27. Juni 2014

Hühnchen asiatisch-italienisch

Eigentlich ist es komisch, dass ich bis jetzt noch kein Hähnchen-Rezept gepostet habe.  
Wir essen viel Hähnchen und inzwischen kaufe ich fast nur noch Bio-Hähnchen, was ich auch für andere Fleischsorten empfehle. Man sollte zumindest auf gute Fleischqualität achten.
Aber nun zur Sache - es gibt Essen! Nur wie soll ich das Gericht nennen? 

 
Zutaten für 4 Personen:

Für die Marinade: 

3 EL Olivenöl
1 EL Honig
3 EL Sojasauce
3 EL Sweet Chili Sauce
1 TL Preiselbeeren (aus dem Glas)
1 TL Sambal Oelek

Für den "Rest":

4 Hähnchenbrustfilets ohne Haut
800 g kleine Kartoffeln
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 Zweige Rosmarin
5 Zweige Thymian
250 ml heiße Hühnerbrühe
200 g Kirschtomaten

Zubereitung:

1. Alle Zutaten für die Marinade verrühren. 

2. Hähnchenbrustfilets unter kaltem, fließendem Wasser waschen und trocken tupfen. In eine Schale legen und die Marinade über das Fleisch verteilen.  
Zugedeckt im Kühlschrank mindestens 1 Std. ziehen lassen. 

3. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze auf 200°C, Umluft auf 180°C). Kartoffeln schälen, eventuell halbieren und in einer Pfanne in 3 EL heißem Öl ca. 10 Min. rundum braun anbraten, Kartoffelbratfett beiseite stellen.

4. Die Zwiebel in Ringe schneiden, Knoblauch hacken. Blättchen bzw. Nadeln 
von je einem Zweig Rosmarin und Thymian abzupfen und hacken. 

5. Eine große Auflaufform etwas einölen. Die Kartoffeln darin verteilen. 
Zwiebeln, Knoblauch und gehackte Kräuter im Kartoffelbratfett andünsten, über die Kartoffeln geben.

6. Fleisch auf die Kartoffeln legen und mit übriger Marinade beträufeln.
Im Ofen ca. 15 Min. backen.

7. Brühe angießen, Tomaten und die restlichen Kräuterzweige in die Form geben und ca. 30 Min. im Ofen fertig garen. 

Genießen!




Keine Kommentare: